Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Lotte Kopecky sichert sich den ersten Podiumsplatz für das Liv Racing WorldTeam

Montag, 11. Januar 2021

Teams und Fahrer

In ihrem ersten Rennen in den Farben des Liv Racing WorldTeams belegte Lotte Kopecky bei den belgischen Cyclocross Meisterschaften in Meulebeke den zweiten Platz.

Liv Racing WorldTeam Athletin Lotte Kopecky hatte ein starkes Rennen bei den belgischen Cyclocross Meisterschaften in Meulebeke am Sonntag. Mit mehreren Überführungen, Bodenwellen, einer Sandgrube, einem extremen Run-Up und Haarnadelkurven, gefolgt von knackigen Anstiegen bei schlammigen Bedingungen, war der Kurs extrem schwierig. Vom Start weg arbeitete sich Kopecky an die Spitze des Feldes und passte sich dem schnellen Tempo der Führenden und amtierenden nationalen Meisterin Sanne Cant an, um sie in Sichtweite zu halten. Nach der Hälfte des Rennens konnte sich Kopecky wieder an die Fersen von Cant heften, nachdem sie die Sandgrube problemlos bewältigt hatte, konnte aber in den letzten Runden nicht mehr mithalten. Kopecky überquerte die Ziellinie mit 22 Sekunden Rückstand auf Cant, aber mit einem souveränen Vorsprung auf den Rest des Feldes und holte sich die Silbermedaille.

"Ein Wort: Zufrieden!" sagte Kopecky über ihr Rennfinish. Die Cyclocross-Saison 2020/21 war Kopeckys erster Ausflug in diese Disziplin. Vor dem Weltcuprennen in Hulst am 3. Januar (wo sie den 16. Platz belegte), sagte sie zu Sporza: "Ich gehe nicht davon aus, dass ich auf dem Podium stehen werde, obwohl ich es nicht ausschließe. Alles ist erlaubt, aber nichts ist ein Muss. Das ist der spaßige Teil des Cross."

Das Rennen war für Kopecky das erste im komplett neuen Trikot des Teams, das von Liv entworfen und von CUORE of Switzerland hergestellt wurde. Sie fuhr auf dem Liv Brava Advanced Pro mit CADEX Laufrädern.

Teilen

Das könnte dich auch interessieren