Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Olympische Träume wahr geworden, Linda Indergand holt Bronze!

Mittwoch, 11. August 2021

Teams/Riders

Linda Indergand hat in Tokio Geschichte geschrieben: Sie war Teil des Schweizer Sieges im olympischen Mountainbike-Crosslauf der Frauen. Nach Jolanda Neff und Sina Frei fuhr Indergand am Dienstag, 27. Juli, auf das Schweizer Podium.

Der Renntag begann mit einem Taifun – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Sturm brachte heftigen Regen mit sich und verwandelte die staubige Izu-Mountainbike-Strecke komplett in ein schlammiges, rutschiges Durcheinander. Im Trockenen war die Strecke von mehreren anspruchsvollen Abschnitten gekennzeichnet, darunter technische Felsgärten, ein großer Drop, Sprünge, Anlieger und steile Anstiege. Nachdem der Sturm sich gelegt hatte, waren die Bedingungen so tückisch, dass die Offiziellen das Rennen um eine Runde verkürzen, einen der Steingärten umrouten und eine Holzrampe auf dem größten Teil der Strecke installieren mussten.

Linda Indergand meisterte zusammen mit dem Rest des Teams Schweiz die Änderungen in letzter Minute und die matschigen Bedingungen mit Zuversicht.

„Ich denke, wir hatten einen wirklich großen Vorteil, weil unser Trainer für technische Fähigkeiten hier war und wir mit Sicherheit die besten Linien hatten und wir alle wissen, dass wir unsere Fahrräder richtig fahren können“, sagte Indergand gegenüber VeloNews . "Als es morgens regnete, waren wir alle aufgeregt, um das Rennen zu fahren."

Von Beginn an war Indergand nie weit von der Spitzengruppe entfernt. Die Schweizer Teamkollegin Jolanda Neff machte ihren Zug in der ersten Runde, fuhr davon und blieb für den Rest des Rennens auf Distanz. Dahinter entfaltete sich die Aktion. Zusammen mit ihrer anderen Schweizer Teamkollegin Sina Frei behielt Indergand trotz Angriffen anderer Fahrer die Fassung. Das Duo fuhr ein technisch souveränes Rennen, setzte sich in der dritten Runde von der Konkurrenz ab und baute seine Führung bis zum Schluss aus. Auf dem letzten Anstieg konnte Freis Tempo nicht mithalten, Indergand überquerte das Ziel und holte sich die Bronzemedaille an Bord ihres Pique Advanced Pro 29 mit einem beachtlichen Vorsprung von 50 Sekunden auf den vierten Platz.

Werfen wir einen genauen Blick auf Lindas olympische Medaillen-Mitgewinnerin: Das Pique
Der Rahmen der Liv Pique Advanced Pro 29 wurde speziell für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio lackiert. Das Fahrrad verfügt über spezielle Grafiken, die vom Shippo-Muster inspiriert sind, einem in der japanischen Kunst und Mode üblichen Design. Die sich überschneidenden Kreise und Formen des Designs symbolisieren Harmonie und Glück. Die fünf im Design verwendeten Farben sollen ein Gefühl von Bewegung und Geschwindigkeit beim Streben nach dem Sieg vermitteln.

teilen

News sections

Product
Product
15 Articles
Liv
Liv
17 Articles